Loading...

Über das Bündnis

Es ist an der Zeit, dass alle Anglerinnen und Angler, sowie alle, die dem Hobby Angeln sich verschrieben haben, wie Einzelangler, in Vereinen organisierte Angler, Angelverbände, Handel und Hersteller, sich nun geschlossen und mit Nachdruck für die Angelfischerei einsetzen und gemeinsam gegen die Ausgrenzung und Diskriminierung des Angelns in all seinen Facetten agieren.

Das “Bündnis pro Angeln“ ist aus einer gemeinsamen Gesprächsinitiative von Anglerinnen und Anglern sowie den Geräteherstellern am 3.2.2018 entstanden. Es hat sich zum Ziel gesetzt, die Angelfischerei als einen Wert in der Gesellschaft zu platzieren und zu untermauern. Angeln ist eine Leidenschaft. Eine Passion, die seit Urzeiten dem Menschen zu eigen ist. Anglerinnen und Angler gehen angeln, weil sie es wollen und möchten. Angeln ist kein exotisches Nischen-Hobby, sondern nach Fußball und Tennis die drittgrößte vereinsbildende Freizeitaktivität mit erheblicher Wirtschaftskraft, vielen Arbeitsplätzen in Deutschland und sehr großem Einfluss auf Erhalt und Pflege unserer Naturressourcen.

Damit verbunden ist, dass Anglerinnen und Angler dauerhaft und frei für sich entscheiden können, wie sie diesen Wert ausfüllen möchten. Jedoch ist damit auch verbunden, dass Anglerinnen und Angler stets absolut wertschätzend mit Ihrem Umfeld, der Natur und den Lebewesen umgehen. Unser Engagement als gleichwertige Naturnutzer und Naturschützer muss endlich so gesehen und berücksichtigt werden, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Politik. Das sind selbst erkennende Wertstrukturen, die Anglerinnen und Angler über Jahrzehnte hinweg gesammelt haben und die sich stets als erfolgreich für den Wert des Angelns als solches erwiesen haben.

Das Bündnis stellt sich gegen Verbote, Be- und Einschränkungen. Wir wollen konstruktiv überlegt, sachlich in der Sprache, aktiv im Tun und Handeln und entschlossen auf bzw. entgegen Behinderungen agieren.

Das Bündnis als solches ist überparteilich aufgestellt, lehnt jede Art des Extremismus ab und steht für integrative Werte ein.

Das „Bündnis pro Angeln“ wird stets kontinuierlich weitere Unterstützer miteinbeziehen. Das „Bündnis pro Angeln“ versteht sich als Basis-Bündnis, welches in autonomen Strukturen, fernab von Verbänden und Behörden über Kommunal-, Regional-, Landes- und Bundesgrenzen hinweg aktiv agiert und wächst. Die Anerkennung und Bekanntschaft des Bündnisses durch die Basisanglerschaft als solches ist immer das Wichtigste und erhält permanente Beachtung. Wir Anglerinnen und Angler müssen gehört und miteinbezogen werden, wenn es um politische Entscheidungen auf Länderebene, im Bund und der EU geht, wie zum Beispiel bei der Gestaltung von sinnvollen Rechtsvorschriften. Die hohen Barrieren, Behinderungen und Verbote in der derzeitigen Form sind nicht mehr hinnehmbar. Im Dialog mit Behörden, Gesetzgebern und anderen suchen wir gemeinsam sinnvollere und praxisgerechtere Lösungen für alle Anglerinnen und Angler in Deutschland.

Nur als starkes Bündnis können wir gemeinsam viel für das Angeln erreichen!

Werde Teil dieser Bewegung und hilf als Unterstützer mit, diese Mission zum Erfolg zu führen!

Danke!

Unsere Ziele

Dafür stehen wir

Einigkeit der Angler

Wenn wir etwas für unser Hobby und die Natur erreichen wollen, braucht es alle Anglerinnen und Angler vereint und geschlossen. Nur eine sehr sehr hohe Zahl an Unterstützern, die die gleichen Gedanken und Meinungen vertreten, hilft uns, dem „Bündnis pro Angeln“, stark und geschlossen aufzutreten und mit einer Stimme zu sprechen.

Einigkeit der Angler

Wenn wir etwas für unser Hobby und die Natur erreichen wollen, braucht es alle Anglerinnen und Angler vereint und geschlossen. Nur eine sehr sehr hohe Zahl an Unterstützern, die die gleichen Gedanken und Meinungen vertreten, hilft uns, dem „Bündnis pro Angeln“, stark und geschlossen aufzutreten und mit einer Stimme zu sprechen.

Angler, Vereine, Verbände, Handel und Hersteller sowie Politik – es gilt alle ins Boot zu holen, Schnittstellen zu schaffen und Netzwerke zu bilden. Denn am Ende haben wir alle ein gemeinsames
Ziel: Gute Bedingungen für Angler, Natur und Tiere schaffen!

Gemeinschaftsangeln

Einzig und allein in Deutschland wird das Gemeinschaftsangeln bzw. Hegefischen, als eine der tragenden Säulen in der Angelfischerei überhaupt, in die Tabu-Zone verbannt. Es ist an der Zeit, geltende Bestimmungen in diesem Punkt zu korrigieren. EU- und weltweit ist dies möglich und in vielen Ländern nicht nur hoch angesehen, sondern eben legal. Dies muss sich auch in Deutschland ändern.

Legalisierung von Gemeinschaftsangeln

Einzig und allein in Deutschland wird das Gemeinschaftsangeln bzw. Hegefischen, als eine der tragenden Säulen in der Angelfischerei überhaupt, in die Tabu-Zone verbannt. Es ist an der Zeit, geltende Bestimmungen in diesem Punkt zu korrigieren. EU- und weltweit ist dies möglich und in vielen Ländern nicht nur hoch angesehen, sondern eben legal. Dies muss sich auch in Deutschland ändern.

Im weltweiten Vergleich gibt es nur in Deutschland ein striktes Verbot von vergleichbaren Angelveranstaltungen. Ist das gerechtfertigt? Hier muss endlich auch durch die Politik eine Veränderung geschaffen werden.

Catch & Release

Nachhaltiger Tier- und Artenschutz durch Catch & Release muss das Ziel zum einen sein, zum anderen die Anpassung auch an andere Länder in der EU und weltweit. Das Thema Catch & Release polarisiert. Gefragt sind jetzt sachliche Auseinandersetzungen und belastbare Studien. Verteufeln ist keine Lösung, wenn es um Catch & Release geht. Das „Wie“ ist entscheidend für das Wohl der Fische.

Catch & Release

Nachhaltiger Tier- und Artenschutz durch Catch & Release muss das Ziel zum einen sein, zum anderen die Anpassung auch an andere Länder in der EU und weltweit. Das Thema Catch & Release polarisiert. Gefragt sind jetzt sachliche Auseinandersetzungen und belastbare Studien. Verteufeln ist keine Lösung, wenn es um Catch & Release geht. Das „Wie“ ist entscheidend für das Wohl der Fische.

Zurücksetzen mit Sinn und Verstand, ohne ständige Diskussionen ob dies rechtens und korrekt ist, muss das Ziel sein – und zwar nicht nur bei untermaßigen Fängen.

Leichter Einstieg zum Angeln

Hohe Ausbildungsqualität und ein einfacher Zugang zum Angeln, vor allem für Kinder, schließen sich nicht aus. Die derzeitigen, teils unüberwindlichen gesetzlichen Barrieren zum Einstieg für Kinder müssen sich massiv zur Einfachheit verändern. Durch den Einsatz neuer Medien wollen wir allen interessierten Menschen den Zugang und eine qualitative, hochwertige Grundausbildung zum Angeln ermöglichen.

Verbesserte Anglerausbildung und Fischereiaufsicht

Hohe Ausbildungsqualität und ein einfacher Zugang zum Angeln, vor allem für Kinder, schließen sich nicht aus. Die derzeitigen, teils unüberwindlichen gesetzlichen Barrieren zum Einstieg für Kinder müssen sich massiv zur Einfachheit verändern.

Durch den Einsatz neuer Medien wollen wir allen interessierten Menschen den Zugang und eine qualitative, hochwertige Grundausbildung zum Angeln ermöglichen sowie durch Anpassung der Gesetze den Einstieg für Kinder wesentlich vereinfachen, so wie es in anderen Ländern schon lange praktiziert wird. Denn nur gut ausgebildete Angler und der leichte Einstieg im Nachwuchsbereich sorgen für gute und nachhaltige Angel- und Umweltbedingungen. Auch die Fischereiaufsicht muss durch die Politik gestärkt und gefördert werden.

Positive Wahrnehmung

Angeln hat so viele Facetten wie kaum eine andere Freizeitbeschäftigung in und mit der Natur. Kaum ein Hobby vereinigt so viele verschiedene Menschen quer durch alle Altersstufen und Gesellschaftsschichten.

Positive Wahrnehmung

Angeln hat so viele Facetten wie kaum eine andere Freizeitbeschäftigung in und mit der Natur. Kaum ein Hobby vereinigt so viele verschiedene Menschen quer durch alle Altersstufen und Gesellschaftsschichten.

EU- und weltweit ist der Stellenwert des Angelns in der Öffentlichkeit weit höher als in Deutschland. Durch ständige, teilweise sinnlose und nicht fundierte Verbote und Einflüsse anderer Organisationen sank das Ansehen des Angelns in Deutschland massiv nach unten. Dies muss sich ändern. Durch gemeinsame Anstrengungen aller Anglerinnen und Angler wollen wir das Bild in der Öffentlichkeit wieder deutlichst verändern. Das Schattendasein muss ein Ende haben.

Setzkescher

Ein Thema das alle Angler, gerade auch in der nachhaltigen Fischerei, beschäftigt. Durch die vielen verschiedenen Gesetzgebungen in den Bundesländern sind die Auslegungen der Verwendung des Setzkeschers sehr unterschiedlich geregelt.

Verwendung des Setzkeschers in allen Gewässern

Ein Thema das alle Angler, gerade auch in der nachhaltigen Fischerei, beschäftigt. Durch die vielen verschiedenen Gesetzgebungen in den Bundesländern sind die Auslegungen der Verwendung des Setzkeschers sehr unterschiedlich geregelt.

Angler töten keine Fische nur einfach so, im Gegenteil. Daher ist die Verwendung des Setzkeschers für uns Angler sehr wichtig und durch neue und verbesserte Geräte ist dies auch in allen Gewässern durchaus umsetzbar. Wissenschaftliche Studien darüber gibt es und sollten dementsprechend auch im Sinne der Nachhaltigkeit herangezogen werden. Hier wollen wir ebenfalls eine Veränderung mit der Politik angehen und erreichen.

Aufhebung von unsinnigen Verboten

Viele Reglementierungen sind überholt oder basieren auf einseitigen Entscheidungsgrundlagen, die in unbegründeten und vor allem auch Hege- und Pflegemaßnahmen behindernden Verboten endeten. Länderübergreifende Lösungen sind gefragt.

Aufhebung unsinniger Zufahrtsverbote und des Nachtangelverbotes

Viele Reglementierungen sind überholt oder basieren auf einseitigen Entscheidungsgrundlagen, die in unbegründeten und vor allem auch Hege- und Pflegemaßnahmen behindernden Verboten endeten. Länderübergreifende Lösungen sind gefragt.

Praxisfremde Gesetze und Verbote müssen dringend auf den Prüfstand. Als starke Gemeinschaft will das „Bündnis pro Angeln“ in Politik und Öffentlichkeit in den Dialog treten und Expertisen für die Entscheidungsfindung anbieten. Hier nennen wir stellvertretend Zufahrtsverbote zu Angelgebieten oder Nachtangelverbote als Beispiele.

Natur– und Artenschutz

Naturnutzer und Naturschützer – Angler sind beides. Damit kommt den Freizeitanglern eine zentrale Rolle im Bemühen um den Erhalt von Artenreichtum und Naturressourcen durch ihr Hobby zu.

Förderung des Natur– und Artenschutz

Naturnutzer und Naturschützer – Angler sind beides. Damit kommt den Freizeitanglern eine zentrale Rolle im Bemühen um den Erhalt von Artenreichtum und Naturressourcen durch ihr Hobby zu.

Rund um den Natur- und Artenschutz leisten Anglerinnen und Angler, Vereine und Verbände unverzichtbare Arbeit und bringen ein hohes Engagement dazu ein. Dies gilt es zu würdigen und zu bündeln, um zukünftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu garantieren. Das Hobby Angeln ist Naturnutzung im Einklang mit Naturschutz. Wer außer uns setzt sich sonst dafür ein?

Unterstütze mit uns das Angeln

Trag dich ein und bleibe auf dem Laufenden

Um als starke Gemeinschaft wahr- und ernst genommen zu werden, müssen wir beweisen, dass wir eine große Gemeinschaft sind, die die Interessen vieler vertritt.
Trage dich jetzt in unseren Emailverteiler ein und sorge mit dafür, dass wir Angler uns mit unseren Anliegen als großes Bündnis künftig besser durchsetzen können.
Über den Verteiler halten wir dich informiert über unsere Projekte und Erfolge – keine Sorge: Du erhältst nur Post, wenn es wirklich Wichtiges zu berichten gibt. Also kein nerviger Newsletter.

Zahlen – Daten – Fakten